Veranstaltungsdokumentation

Jeder Vater ist anders

Die Debatte geht nicht mehr darum, ob sich Männer überhaupt fragen, wie sie ihre Vaterschaft aktiv leben wollen und können. Sie wollen es, es geht um die Frage, wie? Damit ist die Politik am Zug. Und so war der Titel der Fachtagung „Strategien moderner Väterpolitik“ in Berlin punktgenau formuliert. Das Bundesforum Männer e. V. hatte im Rahmen seines Projekts „Männer übernehmen Verantwortung – Partner, Vater, Arbeitnehmer“ am 10. und 11. März nach Berlin beim DGB, Henriette-Herz-Platz 2 eingeladen, um Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und sozialer Arbeit  miteinander ins Gespräch zu bringen und Formulierungen von tragfähigen Lösungsansätzen zu erarbeiten.

Rund 70 Männer und Frauen berieten über zwei Tage hinweg intensiv und mit Lust an der Sache, und dem einmütigen Wissen , dass nach langen Phasen, in denen Politik für Väter sich in Appellen zu individueller Gesinnungsänderung erschöpfte, die Zeichen nun auf Grün stehen. Dabei zeigte sich, wie vielfältig die Kompetenzen sind, die der Interessenverband für Jungen, Männer und Väter in wachsendem Maße zu versammeln imstande ist, indem er sich einmütig darauf ausrichtet ein Ziel auszudifferenzieren und zu transportieren: Väterpolitik.