Veranstaltungshinweis

Fachtag Familienzentren 2019

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration und HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. lädt Sie herzlich am Montag den 23. September 2019 zum Fachtag Familienzentren 2019 nach Friedberg in die Stadthalle ein.

Der dritte Fachtag der Themenreihe „Gesundheitsförderung und Prävention in Familienzentren“ geht der Frage nach, wie Partizipation in den Lebenswelten Familienzentren und Mehrgenerationenhäuser ermöglicht werden kann. Dabei werden sowohl Genderaspekte und Chancengleichheit als auch altersspezifische Besonderheiten berücksichtigt.

Familienzentren und Mehrgenerationenhäuser stellen einen zentralen Knotenpunkt für die soziale Teilhabe und kommunale Mitbestimmung von Familien dar. Sie bestärken Eltern und Kinder darin, ihre persönliche Entwicklung und auch ihr Lebensumfeld selbstwirksam mitzugestalten und bei Bedarf, Angebote professioneller Begleitung zu nutzen. Trotz des hohen Stellenwertes von Partizipation in der Gesundheitsförderung und Prävention liegen Anspruch und Wirklichkeit in der Praxis oft weit auseinander.

Mit dem Fachtag soll das Prinzip der Partizipation und dessen Umsetzung in der Praxis thematisiert werden. Im Fokus stehen die Zielgruppen „Jung und Alt“, „Mütter und Väter“ und „Familien in sozialbenachteiligten Lebenslagen“. Die Schwerpunkte der Arbeitsphasen des Fachtages leiten sich daraus ab. Das Themenfeld Männer und Väter wird von Dr. Ulrich Kuther, Geschäftsführer der hessenstiftung – familie hat zukunft und Vorstandsvorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Väterarbeit Hessen (LAG) und Stefan Sigel-Schönig, Fachreferent für Männerarbeit der Ev. Kirche Kurhessen-Waldeck, stellv. Vorsitzender Landesarbeitsgemeinschaft Väterarbeit Hessen (LAG) moderiert.   

Ziel des Fachtages ist, die Akteurinnen und Akteure aus Familienzentren und Mehrgenerationen-häusern für das Thema Partizipation in der Gesundheitsförderung zu sensibilisieren und zu stärken. Es sollen vor allem konkrete Wege und Möglichkeiten, wie partizipative Prozesse umgesetzt und in die Praxis integriert werden können, aufgezeigt und gemeinsam diskutiert werden.

Der Tag ist so strukturiert, dass die Teilnehmenden Einfluss auf die inhaltliche Ausgestaltung der Arbeitsphasen haben und somit selbst „partizipativ“ am Ablauf der Veranstaltung beteiligt sind.

Weitere Informationen zum Tagesprogramm und Themen der Arbeitsphasen sowie Anmeldung finden Sie hier.

Websitebild FT Familienzentren 2019.JPG

Titelfoto: © n_eri – Adobe Stock.com