Pressemitteilungen Juli 2016

Mit Lesen und Kicken punkten

Hessenstiftung und FSV Frankfurt fördern Lesekompetenz von Jungen


Bensheim, Frankfurt.- Parallel zum Saisonstart des FSV Frankfurt 1899 war das Frankfurter Volksbank Stadion am Sonntag Kulisse für Training und Turnier von 50 Jungen im Rahmen von „kicken & lesen in Hessen“. Mit diesem Projekt fördern die hessenstiftung – familie hat zukunft und der FSV Frankfurt 1899 e.V. gemeinsam die Integration und Bildungschancen von Jungen. Diese liegen in der Lesekompetenz nämlich oft weit hinter gleichaltrigen Mädchen. Das Projekt berücksichtigt dabei, dass Jungs anders lesen und andere Literatur bevorzugen als Mädchen. In diesem Jahr wurde "kicken & lesen" an den fünf Standorten Bad Nauheim, Fulda, Hanau, Pfungstadt und Rödermark für jeweils zehn Tage durchgeführt. Es galt insbesondere Jungen aus Flüchtlingsfamilien zu erreichen.

kicken & lesen Projektabschluss 2016 - Elfmeterschießen

Gleichberechtigt neben dem Kleinfeldturnier zum Projektabschluss stand der Lesewettbewerb. Nach jedem Spiel absolvierten die Teams Dribblingübungen mit der Aufgabe, einen Satz aus Satzteilen auf Kartons richtig zusammenzusetzen. Für diese Übung gab es genauso viele Punkte wie fürs Fußballspiel. „Die Jungs konnten die Erfahrung machen, dass sie mit Lesen ebenso punkten wie mit Kicken“, sagte Ulrich Kuther, Geschäftsführer der hessenstiftung – familie hat zukunft. Eine Mannschaft habe so ihre Niederlage im Spiel ausgeglichen. Der Geschäftsführer der FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH, Clemens Krüger, sagte: „Wir unterstützen ganz bewusst kicken & lesen, weil wir wissen, dass der Fußball auch eine Verantwortung für die weiteren Bildungschancen des Nachwuchses hat.“

Alle teilnehmenden Jungen erhielten eine Urkunde und als besondere Überraschung ein Trikot der FFH Fußballschule. Ermöglicht wurde dies durch eine Spende der Town & Country Stiftung an das Projekt der hessenstiftung – familie hat zukunft. „Das Projekt nutzt den Elan der Jungen, um ihnen zu zeigen, dass man mit Begeisterung viele Ziele im Leben erreichen kann", sagte Jan Ahlborn, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der Hausbau Realisierung Ahlborn GmbH, bei der Übergabe des 500,- Euro Schecks. 

kicken & lesen Projektabschluss 2016 - Scheckübergabe

v.l.n.r. Jan Ahlborn und Dr. Ulrich Kuther

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen mit dem Anliegen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.
Die 2001 gegründete hessenstiftung – familie hat zukunft will Kinder und Jugendliche in ihren Basiskompetenzen gemäß dem Hessischen Erziehungs- und Bildungsplan fördern. Zum sechsten Mal unterstützt die Hessenstiftung in diesem Jahr gemeinsam mit dem FSV Frankfurt die Durchführung von „kicken & lesen in Hessen“. Das Projekt kicken & lesen beruht auf einer Initiative der Baden-Württemberg Stiftung und des VfB Stuttgart 1893 e.V..