Pressemitteilungen Februar 2016

Jeder Schuss ein Integrationstreffer

Bensheim, Frankfurt.- Das Projekt „kicken & lesen in Hessen“ wird 2016 in Bad Nauheim, Fulda, Hanau, Pfungstadt und Rödermark durchgeführt. Hessenstiftung und Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt fördern das Lesen als Schlüsselkompetenz für Integration und Bildungschancen von Jungen. Am Mittwoch gaben die Initiatoren des Projekts im Rahmen einer Kick-off-Veranstaltung die fünf ausgewählten Projektstandorte bekannt, die insgesamt eine Förderung von 7.500,- Euro erhalten.

Mit dem Bildungs- und Integrationsprojekt „kicken und lesen in Hessen“ zeigen die hessenstiftung – familie hat zukunft und der FSV Frankfurt 1899 seit fünf Jahren, dass die Zielgruppe der bildungsfernen Jungen mit Migrationshintergrund passgenau erreicht werden. Die Attraktivität des Fußballs wird bei der Durchführung an je fünf Standorten über 10 Tage genutzt, um eine Leseförderung der Jungen zwischen 10 und 15 Jahren zu erzielen.

Projektstandorte kicken & lesen 2016..JPG

Projekt "kicken & lesen" 2016. Verantwortliche Betreuer aus Bad Nauheim, Fulda, Hanau, Pfungstadt und Rödermark. Von der Hessenstiftung Dr. Ulrich Kuther und Gabi Degenhardt.

Die Standorte erhalten insgesamt eine Förderung von 7.500,- Euro von der hessenstiftung – familie hat zukunft. Das Projekt steht 2016 unter dem unmittelbaren Eindruck vieler neu nach Hessen geflüchteter Menschen. Dazu sagte Dr. Ulrich Kuther, Geschäftsführer der Hessenstiftung: „Wir wollen insbesondere die Kinder aus Flüchtlingsfamilien erreichen. Jeder vorbereitete Schuss und jede gelesene Zeile ist ein Integrationstreffer. Über die Begeisterung der Kinder lassen sich auch ihre Eltern für weitere Bildungs- und Integrationsangebote in den fünf teilnehmenden Kommunen gewinnen.“

Clemens Krüger, Geschäftsführer der FSV Frankfurt 1899 Fußball GmbH, unterstrich den zusätzlichen Anreiz eines gemeinsamen Kleinfeldturniers im Sommer im Frankfurter Volksbank Stadion: „Der Fußball verbindet und ein solches Turnier schafft, vor allem in Zeiten wie diesen, Vertrauen. Eine tolle Sache, die die Jungs im Projekt ‚kicken und lesen in Hessen‘ beim FSV Frankfurt erleben können. Alle Teilnehmer aus den fünf lokalen Projekten laden wir zusätzlich noch einmal zu einem attraktiven Zweitliga-Heimspiel des FSV Frankfurt ein. Der FSV Frankfurt nimmt damit eine gesellschaftliche Verantwortung für die Integration der Jugendlichen wahr.“

Die 2001 gegründete hessenstiftung – familie hat zukunft will Kinder und Jugendliche in ihren Basiskompetenzen gemäß dem Hessischen Erziehungs- und Bildungsplan fördern. Die Lesekompetenz unterstützt die Hessenstiftung, indem sie „kicken & lesen in Hessen“ 2016 zum sechsten Mal durchführt. Das Projekt beruht auf einer Initiative der Baden-Württemberg Stiftung und des VfB Stuttgart 1893 e.V..