Veranstaltungsdokumentation

Stiftungsforum Rhein-Main & Nordhessen ’17

am 26. April 2017, 14.00 Uhr
Museum Wiesbaden, Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur
Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden

Das Stiftungsforum fand zum zweiten Mal statt. Auch in diesem Jahr war die hessenstiftung – familie hat zukunft Partnerstiftung des Stiftungsforums. Die Veranstaltung wurde von kompetenten Rednern und Akteuren aus Stiftungswelt, Politik und Wirtschaft wertvoll und kurzweilig gestaltet. Es erwartete Sie ein Nachmittag voller Spezialwissen rund um aktuellen Themen sowie ein gemütlicher Abend zum Netzwerken und Kennenlernen. Eingeladen wurden alle Menschen, die das Interesse eint, die regionale Stiftungswelt zu unterstützen. Und auch Partner, ob Stiftungen oder Unternehmen, sind als Sponsoren und Unterstützer der Veranstaltung waren herzlich willkommen, um hier aktiv auf sich aufmerksam zu machen. Die Veranstaltung war für Stiftungen und deren Vertreter kostenlos.

  • Eröffnung:
    Michael Stich (Stifter und Unternehmer)
    Dr. Alexander Klar (der „Hausherr“ – Direktor des Museum Wiesbaden)
    Minister Stefan Grüttner (Hessischer Minister für Soziales und Integration)

  • Workshops A (15:00 – 15:45 Uhr):
    A1: Aktieninvestments in der Kapitalanlage von Stiftungen
    Unter welchen Umständen sind Aktien eine sinnvolle Beimischung zum Stiftungsportfolio?
    Prof. Dr. Lutz Johanning, Aufsichtsratsvorsitzender von Source for Alpha
    Universitätsprofessor WHU · Otto Beisheim School of Management, Vallendar
    Dr. Christian Funke, Vorstand und Portfolio Manager von Source for Alpha

    A2:
    Kapitalanlage für Stiftungen
    Aktuelle Herausforderungen und Lösungen
    Moderation: Klaus-Dieter Erdmann
    funds excellence

    A3: Die GenerationenWerkstatt
    Ein Praxisbeispiel für eine Win-Win-Situation für Stiftung, Handwerksbetrieb und Jugendliche
    Dr. Ulrich Kuther, Geschäftsführer der hessenstiftung – familie hat zukunft

    stiftungsforum_rm_17_0262.jpg

  • Workshops B (16:15 – 17:00 Uhr):
    B1:
    Qualitätsstrategie für Stiftungsvermögen
    Investieren statt spekulieren – Risiken kontrollieren – Ertragsaussichten verbessern
    Bernd Haferstock, Diplom-Mathematiker · Aktuar DAV
    Managing Partner bei Habbel, Pohlig & Partner
    Carsten Garbers, Diplom-Betriebswirt · Certified International Investment Analyst CIIA
    Portfolio Manager bei Habbel, Pohlig & Partner

    B2: Die Stiftung als Gestaltungsinstrument der Unternehmensnachfolge
    Thomas Röskens, de faria & partner
    Rechtsanwalt und Notar · Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
    Silke Giesa, de faria & partner
    Rechtsanwältin und Notarin · Fachanwältin für Steuerrecht

    B3: Netzwerken unter Stiftungen
    Praxiserfahrungen des Stiftungsnetzwerks Wiesbaden
    Einleitung und Moderation: Dr. Martin Hackenberg, Mitglied des Vorstands der Wiesbaden Stiftung und Mitinitiator des Stiftungsnetzwerks

  • Podiumsdiskussion:
    Neue Leute finden, bestehende Werte binden
    „Wie schaffe und erhalte ich als Stiftung die notwendigen Ressourcen, um auch morgen noch gemeinnützig handlungsfähig zu sein“
    Moderation: Werner D’Inka (Herausgeber FAZ)
    Impulsvortrag: Dr. Albrecht Graf von Kalnein
    Teilnehmende:
    • Dr. Beate Heraeus (Heraeus Bildungsstiftung)
    • Thomas Michel (Die Wiesbaden Stiftung)
    • Cornelia Schonhart (Stiftung Resozialisierungsfonds für Straffällige)
    • Lutz Roschker (PwC-Stiftung)