Pressestimmen

Pressestimmen zu Projekten der hessenstiftung – familie hat zukunft für Sie im Überblick zusammen gestellt.

Pressestimmen
Wetzlarer Neue Presse

Vorbilder sollen junge Leute stark machen

BISCHOFFEN. Die erste „GenerationenWerkstatt“ der „hessenstiftung-familie hat zukunft“ in Hessen ist im Bischoffener Autohaus Jackwerth eröffnet worden. Darin sind vier Schüler der Johann-Heinrich-Alsted-Schule aktiv. (Bericht in der WNZ, Helga Peter, 26.10.2017)

weiterlesen
Frankfurter Rundschau

Papa helfen, damit er kommt

Die hessenstiftung – familie hat zukunft will sich künftig mehr um Väter kümmern, die weit weg von ihren Kindern leben. Sie sucht Gastgeber, die ihnen kostenlos ein Bett oder ein Spielzimmer auf Zeit zur Verfügung stellen, und fördert ein bundesweites Besuchsprogramm. Geschäftsführer Dr. Ulrich Kuther erklärt die Gründe. (Quelle: Frankfurter Rundschau vom 19.07.2015)

weiterlesen
Mannheimer Morgen

Jede Trennung hinterlässt Schmerzen

Damit sich Scheidungskinder regelmäßig mit dem getrennt lebenden Vater treffen können, vermittelt die Initiative "Mein Papa kommt" kostenlose Gästebetten und Räumlichkeiten zum gemeinsamen Spielen, zum Beispiel in Fachstellen für Alleinerziehende (unser Bild) oder in Kindertagesstätten. (Quelle: Bergsträßer Anzeiger vom 10.08.2015)

weiterlesen
BILD

Forscher fordern: Firmen sollen Väter entlasten

Viele Unternehmen in Deutschland sind laut dem Politikwissenschaftler Martin Bujard nicht väterfreundlich genug. «Oft wird gefragt, wie Mütter Beruf und Familie vereinen können - die Väter werden aber übersehen», sagte der Forschungsdirektor des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung.(Quelle: Bild vom 10.12.2015)

weiterlesen
Oberhessen Live

Hessenstiftung lud zum Auftakt des Hessischen Vätertags ins Haus des Hessischen Handwerks ein

Die hessenstiftung – familie hat zukunft, der es um ein familienfreundliches Hessen und die Zukunft der hessischen Kinder geht, hat die Auftaktveranstaltung zum diesjährigen Hessischen Vätertag in das Haus des Hessischen Handwerks gelegt. Aus gutem Grund: das Handwerk hat nicht nur goldenen Boden, sondern steht meist fest auf familiärem Fundament. (Quelle: Oberhessen Live vom 22.06.2016)

weiterlesen
FOCUS Online

Der Klick im Kopf

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hat sich die Stadt Hanau auch in diesem Jahr erfolgreich um die Beteiligung an dem Projekt „kicken & lesen“ beworben, das von der hessenstiftung – familie hat zukunft gefördert wird. (Quelle: FOCUS Online vom 27.02.2017)

weiterlesen
Darmstädter Echo

Kräftige Schläge aufs Ziegenfell

Väter und Kinder konnten ordentlich zuschlagen: auf Trommeln der SKG-Musikabteilung. Die Aktion zum Hessischen Vätertag wurde von der hessenstiftung – familie hat zukunft gefördert. (Quelle: Echo-Online vom 25.06.2015)

weiterlesen
Lampertheimer Zeitung

Für aktive und moderne Vaterschaft

Am Samstagvormittag war es Vätern und deren Nachwuchs möglich, sich im Lampertheimer Stadtpark einmal so richtig auszutoben. Das Angebot reichte von Slacklines balanciert über Torwand schießen und vieles mehr. Organisiert wurde die Aktion vom Lernmobil Viernheim e.V., das im Rahmen des „Hessischen Vätertags“ gemeinsam mit der hessenstiftung – familie hat zukunft, der Stadt Lampertheim und dem Turnverein Lampertheim (TVL) ein Programm für alle interessierten Väter bot. (Quelle: Rhein Main Presse vom 22.06.2015)

weiterlesen
Lampertheimer Zeitung

Papa, spiel mit mir

Am 21. Juni findet der alternative oder internationale Vätertag statt. In Hessen bündelt die hessenstiftung – familie hat zukunft schon im dritten Jahr Aktionen zu einem Hessischen Vätertag. Jetzt unterstützt die Stiftung die Aktionsideen von zehn Organisationen mit insgesamt 5.000 Euro. (Quelle: Rhein Main Presse vom 16.06.2015)

weiterlesen
Frankfurter Rundschau

Egebnisse des Inklusionsbarometers Hessen 2014

Im Auftrag der Hessenstiftung hat das Institut für Sozialforschung Prokids das Inklusionsbarometer Hessen erhoben und stellt die Ergebnisse vor. Dabei kommt heraus, dass vier von fünf Kindern mit Behinderung auf die Regelschule wollen und vielen der Schulweg zu lang ist. (Quelle: Frankfurter Rundschau vom 29.04.2015)

weiterlesen
Darmstädter Echo

Väter gehen am Waldhorn in die Luft

Am Sonntag (15.06.2014) und nicht an Christi Himmelfahrt findet der internationale Vätertag statt. In Hessen bündelt die hessenstiftung – familie hat zukunft seit 2013 Aktionen zu einem Hessischen Vätertag, auch in Michelstadt.(Quelle: Echo-Online vom 13.06.2014)

weiterlesen
Frankfurter Neue Presse

Mit Papa basteln und malen

Anlässlich des zweiten Hessischen Vätertages, gefördert von der hessenstiftung – familie hat zukunft hat auch der Verein „Väteraufbruch für Kinder“ einen Aktionstag für Väter und ihre Sprösslinge gestartet. (Quelle: Frankfurter Neue Presse vom 16.06.2014)

weiterlesen
Wiesbadener Kurier

Vätertag in Oestrich-Winkel und Eltville

„Wir wollen deutlich machen, wie wichtig Väter auch als Vorbild beim Lesen in der Erziehung sind, dass sie sich aktiv einbringen und Zeit für die Kinder nehmen“, erklärte Petra Müller-Klepper, MdL den Sinn des Tages. Zum zweiten Hessischen Vätertag lobte die hessenstiftung – familie hat zukunft einen Ideenwettbewerb aus. (Quelle: Rhein Main Presse vom 17.06.2014)

weiterlesen
Wiesbadener Tagblatt

Wenn der Vater mit dem Kinde...

Liebevolle Väter sind für Kinder genauso wichtig wie die Mütter: Das wurde deutlich bei Spiel und Spaß auf dem zweiten landesweiten Vätertag im Hünstetter Ortsteil Görsroth. Die SG Hünstetten hatte sich am Ideenwettbewerb der hessenstiftung – familie hat zukunft beworben und konnte die Jury mit einem guten Konzept überzeugen.(Quelle: Rhein Main Presse vom 18.06.2014)

weiterlesen
RTL Hessen

Die Wünsche des Nachwuchs

Hessische Kinder kennen ihre Rechte und sie wollen mitentscheiden. Das geht aus dem LBS-Kinderbarometer 2013 hervor das von LBS Hessen-Thüringen, Prosoz-Prokids Institut, deutscher Kinderschutzbund Landesverband Hessen und der hessenstiftung – familie hat zukunft vorgestellt wurde. Auch nach den Wünschen des Nachwuchs wurde repräsentativ gefragt.(Quelle: RTL Hessen vom 02.07.2014)

weiterlesen
Frankfurter Neue Presse

„Hebammen sind Türöffner“

Familienhebammen helfen jungen Eltern im ersten Lebensjahr. Das von der hessenstiftung – familie hat zukunft geförderte Projekt „Keiner fällt durchs Netz“ geht an zwei Standorten ins Regelangebot über.(Quelle: Frankfurter Neue Presse vom 13.10.2014)

weiterlesen
Bergsträßer Anzeiger

Hessenstiftung aus Bensheim ausgezeichnet

Die hessenstiftung – familie hat zukunft aus Bensheim und die Stiftung Lesen aus Mainz sind die Gewinner des Kommunikationspreises KOMPASS 2013. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen zeichnete beide Einrichtungen für ihre "vorbildliche Stiftungskommunikation" in der Kategorie Projektkommunikation aus. (Quelle: Bergsträßer Anzeiger vom 18.11.2013)

weiterlesen
Bergsträßer Anzeiger

Dritte Runde mit dem FSV Frankfurt

Gemeinsam mit Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt schreibt die hessenstiftung – familie hat zukunft mit Sitz in Bensheim auch in diesem Jahr wieder das Projekt "kicken & lesen" aus. Damit setzen die beiden Partner ihre Kooperation zur Förderung von Jungen im dritten Jahr fort. (Quelle: Bergsträßer Anzeiger vom 02.12.2013)

weiterlesen
Mannheimer Morgen

Zwei Stiftungen gemeinsam für Familien am Ball

Daniela Kobelt Neuhaus, Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung und Dr. Ulrich Kuther, Geschäftsführer der hessenstiftung – familie hat zukunft, gaben die Einzelheiten zur weiteren Kooperation der beiden Stiftungen mit Sitz in Bensheim bekannt. Auf der Grundlage eines bereits seit 1. Juni 2013 geltenden Vertrages wird Karl Kübel Stiftung für zehn weitere Jahre die Geschäfte der hessenstiftung – familie hat zukunft besorgen.(Quelle: Bergsträßer Anzeiger vom 12.07.2013).

weiterlesen
RTL Hessen

Flexible Arbeitszeiten im Kommen

Weil immer mehr Menschen Familie, Alltag und Beruf unter einen Hut bringen müssen, werden flexible Arbeitszeiten immer wichtiger. Und in Zeiten des Fachkräftemangels auch für Betriebe. Wie genau solche Arbeitszeitmodelle aussehen können, zeigen Ihnen Kathrin Jung und Lucia Voßbeck-Elsebusch. (Quelle: RTL Hessen vom 13.05.2013)

weiterlesen
ZEIT Online

"Frauen müssen die Männer auch lassen"

Viele Männer wollen nicht mehr nur Familienernährer sein. Dafür brauchen sie neue Netzwerke – und selbstkritische Frauen, sagt Volker Baisch, Initiator einer Väterstudie. (Quelle: ZEIT Online vom 13.12.2012)

weiterlesen
Frankfurter Rundschau

Behinderte Kinder fühlen sich in Schule wohl

Die Hessenstiftung untersucht die Wünsche und Sorgen von Viertklässlern mit Beeinträchtigung. Ergebnis: Drei von vier Kindern fühlen sich an ihrer Schule gut oder sehr gut aufgehoben. (Quelle: Frankfurter Rundschau vom 09.07.2012)

weiterlesen
frankfurter rundschau

Der Kollegenneid muss nachlassen

Frankfurter Rundschau spricht in einem Interview mit Herrn Dr. Ulrich Kuther von der Hessenstiftung - familie hat zukunft über das Interesse von Arbeitgebern, ihren Angestellten maßgeschneiderte Bedingungen anzubieten. (Quelle: Frankfurter Rundschau vom 18.01.2011)

weiterlesen
frankfurter rundschau

Eltern sollen sich einmischen

Eltern können aufatmen: dem Kinderbarometer zufolge fühlen sich knapp drei Viertel der hessischen Kids wohl in ihren Familien. Sieben Prozent sind dagegen überhaupt nicht glücklich. (Quelle: Frankfurter Rundschau vom 10.03.2010)

weiterlesen
bild

Fast drei Viertel der Kinder fühlen sich gut

Knapp drei Viertel der Kinder in Hessen fühlen sich in ihren Familien mindestens gut und streiten sich eher selten mit ihren Eltern. Allerdings: «Sieben Prozent der Kinder fühlen sich im allgemeinen oder in der Familie gar nicht wohl, in der Schule sind es sogar doppelt so viele.» Das geht aus dem repräsentativen LBS-Kinderbarometer 2009 hervor, das die Hessenstiftung und Familienminister Jürgen Banzer (CDU) am Mittwoch in Frankfurt vorstellten. Insbesondere Schulstress und Arbeitslosigkeit belasten die Kinder. Befragt wurden 9- bis 14- Jährige. (Quelle: Bild vom 10.03.2010)

weiterlesen
frankfurter allgemeine zeitung

Das Dilemma der Männer

Väter sind in den vergangenen Jahren ein beliebter Gegenstand soziologischer Forschung geworden. Familienministerin Kristina Schröder (CDU) ist mit ihrer Ankündigung, die Vätermonate zu verlängern und Männern auf weiteren, noch nicht konkretisierten Wegen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern, auf einen fahrenden Zug aufgesprungen: Etwa 18 Prozent der jungen Väter nahmen 2009 Elternzeit. (Quelle: FAZ vom 08.03.2010)

weiterlesen
wiesbadener kurier

Männer dringend gesucht

Von den Männern werden sie belächelt, weil da wenig zu verdienen ist. Von den Frauen werden sie oft blockiert, weil sie ihnen den Job nicht zutrauen. Kein Wunder, dass Tagesväter "noch immer eine exotische Ausnahme" sind, wie Hessens Familien-Staatssekretärin Petra Müller-Klepper feststellt. Nur 47 (oder knapp zwei Prozent) der "Tagespflegepersonen" im Lande sind Männer. (Quelle: Wiesbadener Kurier vom 03.11.2009)

weiterlesen
frankfurter rundschau

Kinder wichtiger als Karriere

In vielen Firmen sind Bedingungen für Mütter und Väter nicht rosig. Die Umfrage der Frankfurter Rundschau zusammen mit der Hessenstiftung belegt: Beruf und Familienleben unter einen Hut zu bringen ist noch immer ein hartes Stück Arbeit. Die Bremser sind oft die unmittelbaren Vorgesetzten... (Quelle: FR vom 28.03.2009)

weiterlesen
frankfurter rundschau

Hessinnen nach Babypause überdurchschnittlich zufrieden

Der Erfolg beim Wiedereinstieg in den Beruf hängt davon ab, wie lange die Elternzeit dauerte, ob es währenddessen Kontakt mit dem Unternehmen gab und ob die Firma qualifizierte Teilzeitstellen... (Quelle: FR vom 09.01.2009)

weiterlesen
frankfurter allgemeine zeitung

Besser nach der Pause - Umfrage zur Elternzeit

Mehr als die Hälfte der Frauen, die nach einer Babypause ins Berufsleben zurückkehren, sind einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Hessenstiftung zufolge davon überzeugt, jetzt besser organisiert zu sein. Dies wird ihnen auch von mehr als zwei Dritteln der Arbeitgeber bestätigt... (Quelle: FAZ vom 07.01.2009)

weiterlesen
süddeutsche zeitung

Väterfreundlichkeit liegt im Trend

Dass viele Väter bei ihren Vorgesetzten auf wenig Verständnsi hoffen, wenn es um die Elternzeit geht, bestätigt auch eine Studie der Kölner IGS Organisationsberatung im Auftrag der Hessenstiftung. Demnach ist etwa jeder dritte Mann unzufrieden mit der Gewichtung von Familie und Beruf, 40 Prozent sehen sich in einem... (Quelle: SZ vom 28.06.2008)

weiterlesen
handelsblatt

Rabenväter wider willen

Mit familienfreundlichkeit ist es in Deutschen Firmen anscheinend nicht weit her: Eine exklusvie Studie zeigt, dass 70 Prozent der Väter negative Folgen im Job fürchten, falls sie Eltern- oder Teilzeit nehmen – und deshalb ihre Wünsche gar nicht erst äußern... (Quelle: Handelsblatt vom 05.04.2008)

weiterlesen