Pressemitteilungen Dezember 2014

Entscheidungsbaum zur Implementierung Familienunterstützender Dienstleistungen

Bensheim, Frankfurt, Oestrich-Winkel, 16. Dezember 2014. Familienunterstützende Dienstleistungen beziehen sich auf Tätigkeiten, die generell von Haushaltsmitgliedern zur Organisation des eigenen Haushalts erbracht werden könnten, aber von externen Dienstleistern gegen Entgelt erbracht werden. Familienunterstützende Dienstleistungen sind heutzutage gefragter als früher, um den gesellschaftlichen und demographischen Wandel aufzufangen, weil ein ausgeprägtes familiales Unterstützungsnetzwerk immer seltener wird.

Die Erfahrungen aus dem von der Stiftung geförderten Modellprojekt zu Familienunterstützende Dienstleistungen in Oestrich-Winkel sind in eine kurze Entscheidungshilfe eingeflossen, die Kommunen oder andere Gebietskörperschaften zu Rate ziehen können.