Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V.

Immer mehr Frauen und Männer finden ihren Partner oder ihre Partnerin grenz- und kulturübergreifend: In Deutschland ist jede neunte Eheschließung eine binationale Verbindung, und jedes vierte Kind, das geboren wird, hat Eltern unterschiedlicher Nationalitäten. Binationale Partnerschaften und Familien sind nicht nur private Lebensentwürfe Einzelner, sie sind zugleich Ergebnis gesellschaftlicher und politischer Entwicklungen.

Gemeinsam mit dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V. setzt sich die hessenstiftung – familie hat zukunft für die soziale und rechtliche Gleichstellung von Menschen ungeachtet ihrer nationalen, ethnischen oder kulturellen Herkunft und ihrer Familien ein. Dabei stärken sie durch ihre Arbeit sowohl die Familienmitglieder im Einzelnen, als auch die Familie als Ganzes. Die Berücksichtigung interkultureller Lebenswelten, das interkulturelle Zusammenleben in Deutschland muss gleichberechtigt und zukunftsweisend gestaltet werden. Um im Speziellen Familien mit Migrationshintergrund in Hessen als auch bundesweit nachhaltig zu fördern, wurde eine strategische Partnerschaft vereinbart, die beiden Organisationen mit Hauptsitz in Hessen hilft, ihre gemeinsamen Ziele noch besser zu positionieren und umzusetzen. Familie in ihrer Vielfalt, ungeachtet ihrer rechtlichen Form, ist Gegenwart und hat Zukunft.

Als interkultureller Familienverband setzt sich der Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V. für eine freie Partner_innenwahl und die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen, ungeachtet ihrer Herkunft ein. Der Verband will mit seiner Beratungs-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit die Einwanderungsgesellschaft zukunftsweisend und rassismuskritisch mitgestalten. Sein Ziel ist eine Gesellschaft, die Vielfalt als Normalität und Potential anerkennt und nutzt. Dazu arbeitet er in 24 Städten bundesweit an den Schnittstellen von Familien-, Bildungs- und Migrationspolitik. Er steht als Ansprechpartner für Politik und Zivilgesellschaft zur Verfügung und setzt sich dafür ein, dass interkulturelle und mehrsprachige Kompetenzen in allen gesellschaftlichen Bereichen berücksichtigt und gefördert werden.

Logo verband binationaler familien und partnerschaften.jpg